Eine Tote und drei lebensgefährlich Verletzte bei Ulflingen

Unfall

Foto: Polizei Ulflingen

Auf der luxemburgischen Nationalstraße 12 zwischen den Ösling-Ortschaften Ulflingen und Drinklange kam es am späten Donnerstagabend gegen 22.45 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein Fahrzeug mit vier Insassen befuhr die N12 aus Richtung Ulflingen, geriet in einer leichten Linkskurve den Straßengraben und prallte frontal gegen einen Baum. Für die 20-jährige Fahrerin kam jede Hilfe zu spät. Der Beifahrer und die hinteren beiden Insassen zogen sich lebensgefährliche Verletzungen zu.
Notärzte aus Ettelbrück und Kirchberg sowie drei Krankenwagen aus Hosingen und Ulflingen waren im Einsatz. Der Mess- und Erkennungsdienst der Polizei nahmen die Ermittlungen zum Unfallhergangs auf.
Die Strecke blieb für längere Zeit in beiden Richtungen gesperrt. (boß)

Zeugenaufruf:
Ein Anwohner nahm den Knall des Unfall wahr und konnte ein Fahrzeug erkennen, das in Richtung Drinklange davon fuhr. Es besteht daher der Verdacht, dass dieser Fahrer zweckdienliche Hinweise über den Unfall geben kann. Der Anwohner konnte einen hellen Kleinwagen ausmachen. Die Polizei bittet den Fahrer, sich bei der Notrufzentrale 113 zu melden.

  1. Traurig. Mein Beileid.
    Unglaublich was auf Straßen los ist. Eine Frage sei erlaubt: Wie schnell muß man unterwegs sein, um einen PKW derart umzugestalten?

    1. Prallt man frontal gegen einen Baum, reichen 60 km/h bei einen kleineren PKW schon locker aus, um derartige Schaden anzurichten. Dazu muss also nicht unbedingt rasen, falls das jemand hier meinen sollte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.