Renteneinigung nur als Schein

Föderalregierung

Die Föderalregierung denkt darüber nach, wie die Rentenberechnung neugestaltet werden kann.

Über-50-Jährige, die mindestens seit einem Jahr arbeitslos sind, können aufatmen: An ihren Pensionsansprüchen wird nicht gerüttelt. Wie lange das so bleibt, ist fraglich. Die Mehrheitspartner der Föderalregierung sind sich bei der Interpretation nicht einig.

Von Patrick Bildstein

Im sogenannten Sommerabkommen war festgehalten worden, dass die Rente der Über-50-Jährigen, die mehr als ein

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.