Polizeizone Eifel warnt vor erhöhter Brandgefahr

Trockenheit

Die Polizeizone Eifel möchte die Bevölkerung darauf hinweisen, dass vermehrt Einsätze aufgrund von verursachten Bränden festgestellt wurden.

Die Bevölkerung müsse wissen, dass fahrlässig weggeworfene Zigarettenstummel, sowie das Verbrennen von Abfällen oder auch Lagerfeuer aufgrund der Trockenheit ein großes Risiko für die öffentliche Sicherheit darstellen. Deshalb könne ein solches verantwortungsloses Verhalten protokolliert und mit einer Geldstrafe geahndet werden. Zudem werde der Einsatz der Feuerwehr dem Verursacher in Rechnung gestellt. Es wird darum gebeten, jegliches offene Feuer zu vermeiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.