Mit Planwagen oder E-Bike im Hohen Venn unterwegs

Ferienaktivitäten

Für Familien und Gruppen ist die Fahrt mit dem Planwagen eine bequeme Art, das Hohe Venn zu erkunden. | Foto: GE-Archiv

Wie in jedem Sommer bietet das Naturparkzentrum Botrange eine Vielzahl an Aktivitäten für Familien aus dem Bereich „Natur und Kultur“.

So ist die Saison der Planwagen, der Vermietung von E-Bikes, der Familienwanderungen und der turbulenten Spielplatzaktivitäten gestartet.

Nachstehend ein Überblick: Mit dem Planwagen können die Besucher Waldwege, Vennlandschaften und interessante Orte wie den Wasserfall von Bayehon, das Fliegerdenkmal, das „Camp des Russes“ und das wallonische Venn entdecken. Während der Fahrt gibt es Audiokommentare in Deutsch, Französisch und Niederländisch.

Mit dem E-Bike das Hohe Venn oder den Ravel-Weg erkunden.

Die Planwagenfahrten werden in den Schulferien montags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags jeweils von 11 bis 14 Uhr angeboten. Der Preis ist 6 Euro für Erwachsene, 3,50 Euro für Kinder bis zwölf Jahren, 5 Euro für Senioren (ab 60 Jahren) und Studenten. Für Kinder bis 1 Meter ist die Fahrt frei. Mit einer Reichweite von 30 bis 80 km (je nach Art der Nutzung) können Besucher mit Elektrofahrrädern den Ravel-Weg erreichen und einen Teil des Naturparks Hohes Venn-Eifel durchfahren oder den „Sentier des Tourbières“ befahren, eine 27 km lange Strecke, die am Naturparkzentrum Botrange startet. E-Bikes können bis zum 4. November für einen halben Tag (13 bis 17 Uhr) zum Preis von 22 Euro bzw. 30 Euro für den ganzen Tag (10 bis 17 Uhr) geliehen werden. Zudem muss eine Kaution in Höhe von 100 Euro bar hinterlegt werden. Eine vorherige Reservierung wird empfohlen.

Im Sommer finden jeweils donnerstags Familienwanderungen statt, bei denen das pädagogische Team des Naturparks die Besucher durch die Hochebene des Venns führt. Die Wanderungen sind für Familien geeignet, zur Entdeckung der lokalen Flora und Fauna. Die nächsten Termine sind 19. und 26. Juli, 2., 16. und 23. August, jeweils um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet 3 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre nehmen kostenlos teil. Eine vorherige Reservierung wird empfohlen.

Auf dem großen Natur-Spielplatz am Naturparkzentrum treffen die Kinder auf eine große Ringelnatter, entdecken das Venn vom Rücken des Auerhahns aus, klettern auf die Flügel eines Schmetterlings und retten eine Fliege, die in einem riesigen Spinnennetz gefangen ist. Sie können ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Der Spielplatz ist kostenlos zugänglich unter der Aufsicht eines Erwachsenen. Er ist ständig geöffnet.

Geöffnet ist natürlich auch das ganze Jahr über die Dauerausstellung „Fania“, in der die Besucher auf lustige und spielerische Art die Geschichte, das Klima, die Fauna und Flora des Venns zu entdecken können – und dies trockenen Fußes. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder bis 12 Jahre sowie 5 Euro für Senioren (ab 60 Jahre) und Studenten.

Gleich am Naturparkzentrum ist auch ein Heilpflanzengarten angelegt, in dem Pflanzen zu entdecken sind, die in der medizinischen Pflege Anwendung finden. Der kleine Garten ist kostenlos von 10 bis 17 Uhr für Interessenten zugänglich. Zudem gibt es einen 800 Meter langen Lehrpfad, der in neun Modulen die verschiedenen Ökosysteme, die Bewohner und die Besonderheiten des Hohen Venns präsentiert. Auch dieser ist kostenlos zugänglich. (red)botrange.be

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.