Manderfelder Marktplatz mit Sonne und Picknick eingeweiht

Ländliche Entwicklung

Am Samstag wurde der neu gestaltete Manderfelder Dorfplatz feierlich eingeweiht. Zu diesem Anlass hatte sich die Bevölkerung etwas Besonderes einfallen lassen: Es wurde ein Picknick veranstaltet.

Zunächst wurde der akademische Teil abgehalten. Bürgermeister Friedhelm Wirtz geriet beim Anblick des Platzes redlich ins Schwärmen. „Der Platz lädt ein zum Verweilen, Plaudern, Flanieren und Feiern“, meinte das Gemeindeoberhaupt. Der Marktplatz füge sich bestens in die Umgebung ein und warte nur darauf, mit Leben gefüllt zu werden. „Der Marktplatz ist wieder euer Platz, liebe Manderfelder.“ Schöffe Wolfgang Reuter, zuständig für die Ländliche Entwicklung, nutze die Gunst der Stunde und bedankte sich bei Personen, die wesentlich zur Entstehung des Dorfplatzes beigetragen haben. Heinz Winters (Architekt), Sabine Mennicken (WFG), Bernadette Peters, Roland Groteclaes, Ernst Breuer, Eric Theissen, Mario Mollers, Michael Ducomble, Gregor Scholzen, Thomas Plattes (alle Arbeitsgruppe), Marc Reuter (Wallonische Region) und Ingeborg Ostwald (Anwohnerin). Musikalisch verschönert wurde das Fest u.a. vom Musikverein „St. Lambertus“ Manderfeld, vom Gesangverein Manderfeld, von einer Gruppe aus dem Asylbewerberheim sowie von der Gruppe Jam La Vie. Am Rande waren diverse Animationen vorgesehen, darunter Oldtimer-Traktoren und Spiele für Kinder, die von den Pfadfindern organisiert wurden. Am Abend sorgte eine Fackelwanderung für beste Stimmung. Das Fest war ein voller Erfolg. Dafür sorgte nicht zuletzt der Sonnenschein, der angenehme Stunden ermöglichte. (ab)

Eröffnung Dorfplatz in Manderfeld

Alle Bilder ansehen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.