Magrittes „Pipe“ in Belgien

Kultur

„La trahison des images“ ist wieder in Belgien zu sehen. Das freut auch Außenminister Didier Reynders. | Foto: Photo News

Erstmals seit 1971 ist eines der berühmtesten Gemälde des belgischen Surrealisten René Magritte, „La trahison des images“, besser bekannt als „Ceci n’est pas une pipe“, wieder in Belgien zu bewundern.

Es wird gezeigt im Rahmen der Ausstellung „Magritte, Broodthaers und zeitgenössische Kunst“ (bis 18. Januar) im Brüsseler Museum für Schöne Künste. Anschließend kehrt das Meisterwerk zurück in die USA, ins County Museum of Art nach Los Angeles. Foto: Photo News

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.