Lionel I. (Ponthieu) heißt der neue Herrscher in Grüfflingen

Kinderkarneval

Schon zum 25. Mal hatte die KG „Spitz pass auf“ aus Grüfflingen am Sonntag zum Kinderkarneval geladen. Sitzungsleiterin Alexa Cornely begrüßte alle Jecken. Die Aufgabe als Eisbrecher erfüllte das Duo Wa-Ta-Touille. Anschließend betrat der Elferrat die Bühne und begrüßte ihren neuen Prinz Lionel I. (Ponthieu) sowie seine netten Pagen Lena (Schmitz) und Lindsay (Holper).

Der scheidende Prinz ChrisI. dankte mit einer Rede ab und übergab das Zepter an den neuen Herrscher. Dieser verlas seine närrischen Gesetze.

Danach konnten sich die Gäste am Gardetanz der kleinen Prinzengarde erfreuen. Auch diesmal wurden weitere Tollitäten begrüßt: der Oudler Prinz Lucas I. mit seinen Pagen Larissa und Julia, der noch amtierende Bütgenbacher Prinz Christian I. und seine Maria I. sowie der St.Vither Prinz Mikel I. mit seinen Pagen Katja und Indra. Nach der obligatorischen Ordensübergabe wurde die Bühne freigegeben für die Garde St.Vith.

Für den nächsten Showeffekt sorgte KG-Präsident Sandro Schmitz als Vagabund. Er verstand es, das Publikum an seiner Darbietung teilhaben zu lassen und so manchen aus der Reserve zu locken. Die Elternvereinigung Braunlauf, die schon zum Inventar des Grüfflinger Karnevals gehört, führte dann mit ihrem ‚Teufelstanz‘ den Saal zum „Higway to hell“. Die KKG Bütgenbach ließ es danach mit ihrem Tanz noch einmal so richtig krachen. Gedankt wurde auch den aktiven KG-Mitgliedern Alexa Cornely, die seit Jahren routiniert durch die Sitzungen führt, und Niko Wilmes. Beide werden etwas kürzertreten. Mit Kinderstimmen zu närrischen Liedern standen anschließend – unter Leitung von Tanja Meyer und Walter Wio – die Chorallen auf der Bühne, die ein stimmungsvolles Publikum für die Sweet Devils aus Reuland mit ihrem Tanz hinterließen. Die Minis aus Oudler durften dann zu karnevalistischen Klängen ihr Können unter Beweis stellen. Das Programm wurde anschließend mit den Crazy Girls abgeschlossen. Fotos: David Reinartz

Kommentare sind geschlossen.