„Le Prénom“ in Malmedy unter freiem Himmel

Theater

Das „Théâtre des Galeries“ zeigt „Le Prénom“ in Malmedy. | Foto: TDG

Traditionell veranstaltet die Vereinigung Amapac am 15. August eine Freilufttheateraufführung im Innenhof des Malmundariums statt. So auch in diesem Jahr, in dem die Vereinigung zur Förderung der Kultur die Fans zum Stück „Le Prénom“ einlädt. Unter der Regie von Martine Williquet führt das „Théâtre des Galeries“ das Stück „Der Vorname“ aus der Feder von Mathieu Delaporte und Alexandre e la Petellière“ auf.

Vincent, Mittvierziger, wird zum ersten Mal Vater. Bei einem Essen bei seiner Schwester und seinem Schwager trifft er auf einen alten Kameraden. Die Runde wartet auf das Eintreffen von Vincents Frau. Als die Frage aufgeworfen wird, ob die werdenden Eltern schon einen Vornamen für den Sprössling auserkoren haben, stürzt seine Antwort die Runde ins Chaos. Die beiden Autoren zeichnen hier ein Porträt einer banalen Situation, so wie sie alltäglich in Hunderten Haushalten vorkommt. Mit beißender Ironie zeigen sie dem Publikum ein Spiegelbild des täglichen Lebens. Die Aufführung dürfte sicherlich die Lachmuskeln strapazieren, aber auch zum Nachdenken anregen, wie aus einer Banalität etwas Groteskes entstehen kann.

Das Stück beginnt um 21 Uhr. Sollte es regnen, wird die Aufführung kurzerhand in den Saal Fraternité verlegt. Karten sind zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf im Haus des Tourismus erhältlich. Abendkasse: 17 Euro. (chris)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.