Kelmiser Schöffe Max Munnix wehrt sich gegen den Titel „Ämterkönig“

Politik

Als Schöffe legte Max Munnix Ämter ab, die er als „einfaches“ Gemeinderatsmitglied ausgeübt hatte. Neue Aufgaben kamen hinzu. So summierten sich im Laufe des Jahres 2017 die Ämter des jungen Lokalpolitikers. | Foto: GE-Archiv

Schaut man lediglich auf die Zahl, ist der Kelmiser Schöffe Max Munnix (PFF) laut des Internetportals Cumuleo neuer „Ämterkönig“ in Ostbelgien. 20 Mandate übte er im vergangenen Jahr aus (siehe GE von Montag). Doch die Zahl trügt. Wie bereits berichtet, hatte er nicht alle Ämter zeitgleich inne.

Von Cynthia Lemaire

Max Munnix

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Da hätte das Grenz-Echo doch besser mal vorher mit der hier genannten Person reden sollen, anstatt diese so gemein und hinterlistig blos zu stellen.
    Im Nachhinein zurück zu rudern und zu versuche dies zu erklären halte ich für … viel zu spät und Polemik. Oder Sommerloch!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.