Kelmiser Polizeihäuser auf dem Kirchplatz sind „quasi weg“

Immobilien

Die Häuser am Kelmiser Kirchplatz haben fast alle Käufer gefunden. Es handelt sich um Privatleute und nicht um Bauunternehmer, die Veränderungen, wie die Einrichtungen von Gastronomie oder Geschäften anstreben. | Foto: Nathalie Wimmer

Im Auftrag des Föderalstaats wurden die ehemaligen Polizeihäuser am Kelmiser Kirchplatz verkauft. Von den vier Immobilien bleibt nur noch eine übrig. Aber auch diese ist laut dem zuständigen Unterhändler, Edgar Andres, „quasi weg“.

Von Nathalie Wimmer

Edgar Andres, Leiter des Vermögensdienstes in St.Vith und zuständig für den Verkauf der Häuser in

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.