Kein Patentrezept für Pädophilie

Interview

Hilfe für Pädophile: Männer, die bemerken, dass sie ein sexuelles Interesse an Kindern haben, sollten sich frühzeitig Hilfe suchen, um nicht zum Täter zu werden. Dem Umfeld rät Psychologe Klaus-Dieter Klauser, den Betreffenden direkt auf seine Neigung anzusprechen - auch wenn es schwer fällt.
Hilfe für Pädophile: Männer, die bemerken, dass sie ein sexuelles Interesse an Kindern haben, sollten sich frühzeitig Hilfe suchen, um nicht zum Täter zu werden. Dem Umfeld rät Psychologe Klaus-Dieter Klauser, den Betreffenden direkt auf seine Neigung anzusprechen - auch wenn es schwer fällt. | Foto: Jens Büttner, dpa

In der Gemeinde Büllingen wurde letzte Woche ein Mann wegen des Besitzes kinderpornografischer Aufnahmen festgenommen. Im Dorf, im Kollegen- und Bekanntenkreis wirft dies viele Fragen auf, vor allem die, wie mit pädophilen Tätern umzugehen ist. Ein Gespräch mit dem St.Vither Psychologen Klaus-Dieter Klauser über die Ursachen von Pädophilie

Von Petra Förster

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Ihr GrenzEcho

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *