Jüngere Nachfolger gesucht: Seniorenfahrt soll in Eynatten weiter leben

Initiative

Freddy Kohl, Bernd Esser und Peter Hellebrandt (v. l.; es fehlt auf dem Foto Edgar Rausch) möchten die Organisation der Seniorenfahrt in jüngere Hände geben. | Foto: Marc Komoth

60 Jahre ist das Mindestalter für die Teilnahme an der alljährlichen Eynattener Seniorenfahrt. Und dieses Alter haben die Jüngsten aus dem vierköpfigen Organisationsteam inzwischen auch erreicht. Man macht sich Gedanken um die Zukunft dieser Initiative, die es seit genau 35 Jahren gibt. Die Ausfahrt soll nicht sterben; jüngere Leute, die

Von Marc Komoth

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.