Weniger Betten, pauschale Arzthonorare

Krankenhausreform-Studie

„Die Kostenreduzierung darf nicht die alleinige Antriebsfeder für die Reform der belgischen Krankenhäuser sein.“
„Die Kostenreduzierung darf nicht die alleinige Antriebsfeder für die Reform der belgischen Krankenhäuser sein.“ | Foto: dpa

Weniger Krankenhausbetten, ein besseres Angebot an ambulanter Versorgung und eine komplette Pauschalierung in der Krankenhausfinanzierung. Dies empfiehlt eine Beraterfirma für die tiefgreifende Krankenhausreform, die Gesundheitsministerin Maggie De Block (Open VLD) derzeit vorbereitet.

Von Gerd Zeimers

„Die Kostenreduzierung darf nicht die alleinige Antriebsfeder für die Reform der belgischen Krankenhäuser sein.“ Dies sagt

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.