Vorschüsse für Gemeinden

Zuschlaghundertstel

Die Gemeinden beklagen sich seit Jahren darüber, dass sie keine frühe und präzise Sicht auf die kommunalen Zuschlaghundertstel haben, die das Finanzamt für sie einzieht.

Die Föderalregierung hat deshalb am Donnerstag ein neues Vorschusssystem gutgeheißen: Ab September 2017 werden die Gemeinden jährlich acht Vorschüsse in Höhe von 80 % der geschätzten Einnahmen erhalten. Die Auszahlung erfolgt über acht Monate. Die neue Regelung wird jetzt dem Staatsrat vorgelegt. (gz/belga)

Kommentare sind geschlossen.