VLM Airlines stellt mit sofortiger Wirkung den Betrieb ein

Flugverkehr

Heben nicht mehr ab: die Flieger der Fluggesellschaft VLM-Airlines. | Foto: belga

Die flämische Fluggesellschaft VLM Airlines („Vlaamse Luchttransportmaatschappij“, dt. „Flämische Lufttransportgesellschaft“) mit Sitz in Antwerpen hat ihren Betrieb eingestellt. Das wurde am späten Freitagabend bekannt.

Wie die Muttergesellschaft SHS Antwerp Aviation ankündigte, werden alle Aktivitäten der Gesellschaft VLM vollständig und unverzüglich gestoppt. Pikant: Bereits vor zwei Jahren musste das Unternehmen, das 85 Mitarbeiter auf dem Regionalflughafen an der Schelde beschäftigte, Konkurs anmelden.

Mit der Entscheidung, die Gesellschaft nun endgültig aufzulösen und zu liquidieren, wurden auch die letzten Verbindungen zwischen Antwerpen und London bzw. Zürich annulliert. Zuvor wurden bereits die Flüge von Deurne aus in Richtung Hamburg und Southampton, britische Inlandsflüge zwischen Watford und London sowie deutsche Inlandsflüge von Friedrichshafen aus nach Düsseldorf, Hamburg und Berlin gecancelt.

Für den Antwerpener Regionalflughafen ist das Aus von VLM Airlines keine „unüberwindbare Katastrophe“ – das meint zumindest Marcel Buelens. „Wir suchen seit langem nach Alternativen. Wir wollen natürlich die Verbindung nach London aufrechterhalten und sind auch schon in Gesprächen mit der Firma Flybe, die bereits seit März zwischen Antwerpen und London Southend fliegt“, so der CEO vom Airport Antwerpen. (calü)

Hintergrund: VLM Airlines wurde im Jahr 1992 durch den Geschäftsmann und ehemaligen Vlaams-Belang-Politiker Freddy Van Gaever gegründet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.