Viel Kokain in Kläranlagen

Studie

In den Abwässern der Stadt Antwerpen ist der Anteil an Kokainrückständen sehr hoch und erreicht fast ein Gramm pro 1.000 Einwohner. | Foto: dpa

Europaweit steigt die Menge an im Abwasser enthaltenem Kokain, woraus sich schlussfolgern lässt, dass der Kokainkonsum zunimmt. Das geht aus einer jährlich durchgeführten Abwasseranalyse hervor, deren Resultate jetzt vorgestellt wurden. Antwerpen belegt in der Liste der Städte mit dem höchsten Kokaingehalt im Schmutzwasser Platz 3.

Von Ulrike Mockel

Für die Analyse zeichnet

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.