Sturm wehte Container in den Albertkanal

Schifffahrt

Der Sturm drückte schwere Container in den Albertkanal. Illustrationsfoto: Belga

Am Sonntagmorgen sind in Schoten, östlich von Antwerpen, durch den heftigen Sturm schwere Container, die am Ufer des Albertkanals gelagert waren, ins Wasser gefallen. Der Schiffsverkehr musste zwischenzeitlich unterbrochen werden.

Die Container befanden sich auf einem Betriebsgelände. Hilfskräfte bargen sie mit schwerem Gerät aus dem Wasser des Kanals und brachten die an Land verbliebenen Container an eine sichere Stelle.

Ein Sprecher der Wasserverkehrsverwaltung (Vlaamse Waterwegen) äußerte sich erleichtert darüber, dass der Vorfall an einem überaus verkehrsarmen Tag geschah. Ansonsten wären die Auswirkungen auf dem vielbefahrenen Wasserweg zwischen Antwerpen und Lüttich weitaus schwerwiegender gewesen. Der Schiffsverkehr sollte noch am Sonntag wieder aufgenommen werden. (belga)

Kommentare sind geschlossen.