Publifin: Jahresabschlüsse gutgeheißen

Interkommunale

Die Jahresabschlüsse 2015 und 2016 der Lütticher Interkommunalen sind am Dienstagabend von einer außerordentlichen Generalversammlung gutgeheißen worden.

Dadurch können Gewinne in Höhe von 39,2 Millionen Euro an die verschiedenen Gesellschafter (Gemeinden und Provinz) verteilt werden. Der Jahresabschluss 2015 war vom vorigen Minister für lokale Behörden, Pierre-Yves Dermagne (PS), wegen der überzogenen und ungerechtfertigten Sitzungsgelder abgelehnt worden.

Derweil wurde auch eine Nachfolgerin für Paul-Emile Mottard gefunden, der vorige Woche wegen administrativer Fehler als Verwaltungsratspräsident von Publifin zurückgetreten war: Die sozialistische Provinzialrätin Stéphanie De Simone (PS) soll nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga diese Aufgabe übernehmen. (gz/belga)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.