Psychiatrie für Frauen in Zelzate lässt Strenge walten und erntet Kritik

Justiz

19 Frauen, die im psychiatrischen Hochsicherheitstrakt eines Zentrums in Zelzate untergebracht sind, landeten vergangenes Jahr insgesamt 831 Mal in Isolationshaft. Illustrationsbild: Photo News

Der psychiatrische Hochsicherheitstrakt Levanta für internierte Frauen in der Gemeinde Zelzate (Provinz Ostflandern) steht wegen seiner gegen die Frauen ergriffenen Strafmaßnahmen in der Kritik. Wie die flämische Tageszeitung „De Morgen“ berichtete, werden täglich Insassinnen in Einzelzellen gesperrt.

Von Ulrike Mockel

Die Zeitung bezieht sich dabei auf anonyme Quellen, denen zufolge schnellstens die

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.