Oxfam: Auch in Belgien springen Spender ab

Missbrauchsvorwürfe

Nach den Vorwürfen sexuellen Missbrauchs könnte es für die Hilfsorganisation Oxfam auch finanziell eng werden: Unterstützer drohen mit Streichungen.

Auch in unserem Land sind erste Spender abgesprungen. Rund 150.000 Belgier spenden Geld an Oxfam, die Hälfte von ihnen monatlich. Im Zuge der Missbrauchs- und Korruptionsvorwürfe in Großbritannien haben jetzt 180 Menschen in unserem Land beschlossen, kein Geld mehr zu geben. Die ehrenamtlichen Helfer in den Weltläden, die ebenfalls den Namen Oxfam tragen, haben bislang kaum Bemerkungen von Kunden erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.