Ostbelgier sollen gesünder werden

DG-Regierung

Im Gesundheitswesen kündigt der zuständige DG-Minister Antonios Antoniadis einen Paradigmenwechsel an. In Zukunft sollen Krankheiten vorgebeugt und die Gesundheit der Bevölkerung verbessert werden. Illustrationsfoto: dpa

Es war fast wie die Bescherung am Heiligabend: Bei ihrer letzten Pressekonferenz des Jahres kündigte die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG) mehrere Maßnahmen an, die der Bevölkerung zugutekommen sollen. Ausbildung, Gesundheit, Beschäftigung oder Denkmalschutz – die Reformen und Neuerungen ziehen sich quer durch die Ressorts.

Von Ulrike Mockel

Wie bereits mehrfach an

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.