Immer weniger Schüler in Flandern lernen Deutsch

Bildung

Die Zahl der Schüler in Flandern, die in der Sekundarschule Deutschunterricht erhalten, hat einen historischen Tiefststand erreicht. Das zeigen Untersuchungen der Freien Universität Brüssel (VUB).

Im Jahr 2017 sank die Zahl der Schüler, die in der flämischen Sekundarstufe Deutsch lernen, erstmals unter 70.000 – ein Rückgang um 16

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.