Kommende Nacht wird es stürmisch

Wetter

An der belgischen Küste wird es stürmisch. | Foto: Photo News

Das Wetteramt in Uccle erwartet für die Nacht zum Mittwoch heftige Windböen und hat für das gesamte Land Code Orange ausgerufen. Örtlich kann es zu Unwettern kommen.

Das Meteorologische Institut (KMI) erwartet für die Nacht von Dienstag auf Mittwoch Windstärke 6 im Landesinnern und Windstärke 7 an der Küste. In der zweiten Nachthälfte ist mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 km/h, örtlich sogar noch mehr, zu rechnen. Die Böen werden begleitet von Regen und Gewittern. Ab 20 Uhr wird die Notrufnummer 1722 (für nicht lebensbedrohliche Situationen) freigeschaltet. Damit die Notrufzentrale 112 bei Unwetter nicht überbelastet wird und Menschen, die sich in Lebensgefahr befinden, nicht in der Warteschleife landen, wurde im August 2017 die Ausweich-Notrufnummer 1722 für nicht dringende Notfälle eingerichtet.

In der Wallonie drohten am Dienstag verschiedene Flüsse (vor allem in den Provinzen Luxemburg und Namur) über die Ufer zu treten.

Auch in Ostbelgien stehen stürmische Tage bevor: „Am Mittwoch kommt ein kräftiges Sturmtief auf uns zu“, so Meteorologe Jürgen Schmidt vom Wetterkontor. Die Wetterfront, die auch bei uns orkanartige Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern, starken Regen und Gewitter im Gepäck hat, erreicht Ostbelgien in den frühen Morgenstunden. „Tagsüber bleibt es windig mit Sturmböen, insgesamt lässt der Wind aber im Tagesverlauf langsam etwas nach“, so Schmidt. Die Temperaturen erreichen in Eupen acht Grad.

Auch am Donnerstag und Freitag soll es in Ostbelgien weiterhin windig bleiben, aber nicht mehr so stürmisch. Zeitweise fällt noch Regen. Ruhiger wird es dem Wetterexperten zufolge erst wieder zum Beginn der kommenden Woche.

Eine Übersicht der Windcodes in Belgien (Quelle: KMI):

  • Grün: Keine Gefahr durch Wind.
  • Gelb: Es wird starker Wind mit Böen erwartet. Ein starker Wind mit Böen hat zur Folge, dass es für Fußgänger mit aufgespanntem Regenschirm sehr schwierig wird, zu laufen. Große Zweige an Bäumen bewegen sich auf ihrer gesamten Länge, kleine Bäume können umgeknickt werden, und mäßiger Sachschaden kann an Häusern entstehen, z. B. durch heruntergewehte Dachziegel oder Schäden an Schornsteinen. Seien Sie also sehr umsichtig.
  • Orange: Es wird sehr starker Wind mit Böen erwartet. Es handelt sich um besonders hohe Windgeschwindigkeiten und besonders starke Böen, insbesondere über Land. Ein sehr starker Wind mit Böen hat zur Folge, dass es sehr schwierig ist, gegen den Wind zu laufen. Ganze Bäume bewegen sich, große Bäume können entwurzelt und große Äste abgeknickt werden, Häuser können Schaden nehmen. Seien Sie also sehr vorsichtig.
  • Rot:  Es wird mit extrem hohen Windgeschwindigkeiten mit Böen gerechnet. Diese extrem hohen Windgeschwindigkeiten und Böen treten nur sehr selten im Jahr auf. Extrem hohe Windgeschwindigkeiten mit Böen verursachen große Schäden in der gesamten Region. Bitte suchen Sie Schutz und schützen Sie bitte auch Ihre Werte. Beachten Sie die Warnungen des Meteorologischen Instituts. (gz)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.