Erzbischof muss als Zeuge vor Gericht aussagen

Justiz

Erzbischof Jozef De Kesel soll in einem Mordprozess aussagen, in dem ein Diakon seines früheren Bistums Brügge angeklagt ist. | Foto: Photo News

Der Erzbischof von Mecheln-Brüssel, Jozef De Kesel, soll als Zeuge im Mordprozess gegen den 61-jährigen Diakon Ivo Poppe aussagen.

Der Diakon soll seit 1978 mindestens zehn Morde begangen haben. Der Diakon aus Wevelgem war als Pfleger im Krankenhaus von Menen beschäftigt. Bei seinen Opfern handelte es sich nicht nur um seine Patienten. Er soll auch vier Familienangehörige – darunter seine Mutter – getötet haben. Erzbischof De Kesel soll vor Gericht aussagen, weil ihm der Diakon in seiner Zeit als Bischof von Brügge unterstand. Wie gut der damalige Bischof den Diakon gekannt hat, ist allerdings noch unklar. (belga)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.