Erschwingliche Wohnungen für Obdachlose in Brüssel

Pilotprojekt

Erschwingliche Wohnungen für Obdachlose in Brüssel. Dieser Herausforderung stellt sich die Kampagne „400 Toits“.

Ein erstes Pilotprojekt wurde am Donnerstag gestartet: Um das Interesse von Investoren und der öffentlichen Hand zu wecken, wurden vorübergehend zwei modulare Wohneinheiten auf einer Brachfläche installiert. Bei den Modulen handelt es sich um zwei mobile Studios von etwa 20 Quadratmetern in Holzrahmenbauweise. Ihre Kosten: 18.700 Euro ohne Transport- und Verbindungskosten für das erste Modul und 42.000 Euro für das zweite. Ziel der Initiative ist es, bis 2020 400 Wohneinheiten zu schaffen. Warum 400? Das ist die Zahl der Obdachlosen, die 2014 zu Beginn des Projekts in Brüssel gezählt worden waren. Inzwischen ist die Anzahl auf 700 gestiegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.