Dieselautos setzen Abwärtstrend fort

Neuzulassungen

In Belgien setzt sich der Abwärtstrend für Dieselfahrzeuge fort.

Inzwischen werden nur noch 38 Prozent aller neuzugelassenen Autos mit Diesel angetrieben. Ende 2017 waren es 46 Prozent. Zehn Jahre zuvor hatte der Diesel noch einen Marktanteil von 8o Prozent, doch die Abschaffung der CO2-Prämien im Jahr 2011 und der Dieselskandal im Jahr 2015 sorgten für eine Trendwende. Und inzwischen ist der Liter Diesel an der Zapfsäule ungefähr so teuer wie Benzin. Mit anderen Worten: Dieselfahren lohnt sich nicht mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.