Das Ende des Nationalstaates

Analyse

Die Flaggen der Mitgliedsländer der Europäischen Union vor dem Europa-Parlament in Straßburg.
Die Flaggen der Mitgliedsländer der Europäischen Union vor dem Europa-Parlament in Straßburg. | Foto: Rolf Haid dpa/lsw

Nach der Wahl von Donald Trump zum nächsten US- Präsidenten ist der „aggressive Nationalismus“ endgültig hoffähig geworden. Auch den europäischen Nationalisten hat die amerikanische Wahl Schubkraft verliehen. Nationalismus, Renationalisierung und Neoliberalismus bedrohen unsere offene europäische Gesellschaft. In seinen beiden vorhergehenden Essays hatte sich Professor Winfried Böttcher sich zunächst mit der

Von Winfried Böttcher*

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *