Cartamundi-Chef Van Doorslaer unerwartet verstorben

Spielkarten

Chris Van Doorslaer (Archivaufnahme aus dem Jahr 2008). | Foto: Photo News

Völlig unerwartet ist am vergangenen Wochenende Chris Van Doorslaer, der Mann, der den Spielkartenhersteller Cartamundi aus Turnhout weltweit bekannt machte, verstorben. Er wurde nur 56 Jahre alt.

Van Doorslaer war seit 1997 Geschäftsführer bei Cartamundi und baute das damals unrentable Unternehmen zu einem führenden Akteur auf dem Weltmarkt, mit elf Fabriken und 2.200 Beschäftigten, aus. Seine beeindruckende Laufbahn brachte Van Doorslaer 2015 den Titel „Manager des Jahres“ ein. Foto: Photo News

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.