800.000 Belgier leiden an einer seltenen Krankheit: Odyssee auf der Suche nach der Diagnose

Medizin

Untersuchung am Herzen eines Kindes, das am Williams-Beuren-Syndrom leidet, einer seltenen Krankheit, die kaum zu behandeln ist. Die Hälfte der seltenen Krankheiten kommt bei Kindern vor. | Foto: ACHSE e.V./Verena Müller

Schätzungsweise 800.000 Belgier leiden an einer seltenen Krankheit. Anlässlich des internationalen Tages der seltenen Erkrankungen (letzter Februartag) hat der Dachverband RaDiOrg (Rare Diseases Organisation Belgium) um mehr Aufmerksamkeit für die Nöte und Anliegen dieser Patienten gebeten.

Von Gerd Zeimers

Im Jahr 2008 rief die Europäische Kommission erstmals 2008 den letzten Februartag

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.