In Baugnez geht es jetzt rund

Verkehr

Der Kreisverkehr in Baugnez (Malmedy) ist quasi fertiggestellt. Es bleiben einige Arbeiten am Straßenrand zu erledigen. Allerdings dürften diese ohne größere Beeinträchtigung des Verkehrs durchgeführt werden. | Foto: NC-Media

Pünktlich zum Beginn der Ferien im Baugewerbe ist der Kreisverkehr in Baugnez praktisch fertiggestellt worden.

Seit Freitag rollt der Verkehr wieder normal. Damit verschwindet eine der großen Baustellen in der Malmedyer Gegend. Die Straße von Malmedy über Baugnez nach Weismes gilt ebenfalls als wichtigste Anbindung der deutschsprachigen Gemeinden Bütgenbach und Büllingen an die Autobahn Richtung Inland.

Das Straßenbauministerium hatte hier die Durchfahrt von Géromont in zwei Phasen komplett erneuert und nun mit dem Anlegen des Kreisverkehrs diese Umgestaltung und Sanierung abgeschlossen. Ganz fertig ist das Unternehmen Gehlen aber nicht geworden. Es müssen noch die Randsteine bzw. Bürgersteige ringsum des Kreisverkehrs fertiggestellt werden. Doch diese Feinarbeiten dürften ohne größere Verkehrsbehinderungen nach den Ferien in Angriff genommen werden. Durch den Kreisverkehr erhöht sich die Sicherheit vor allem für die von Ligneuville kommenden Fahrzeuge. Oftmals wurde im Kreuzungsbereich viel zu schnell gefahren, was mitunter zu heiklen Situationen oder gar Verkehrsunfällen führte. Nun ist diese Achse entschärft worden, denn die Verkehrsteilnehmer verlieren nun das Vorfahrtsrecht am Kreisverkehr. Aufatmen dürften auch die Anwohner in der Ortschaft Arimont. Diese Route wurde als Ausweichstrecke gerne befahren, um der Ampelanlage mit langen Wartezeiten an der Baustelle Baugnez aus dem Weg zu gehen. Da der Verkehr nun wieder über die Hauptstraße rollt, kehrt die Ruhe im Dorf wieder ein. (glo)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.