Herbert Felten: „Ich bin morgens nie lustlos aufgestanden“

Gemeindepolitik

Herbert Felten im heimischen Wohnzimmer: Künftig möchte der Rechter sich mehr Zeit für seine Familie nehmen. | Foto: Allan Bastin

Herbert Felten wohnte bereits in jungen Jahren den Sitzungen des Gemeinderates in seinem Heimatdorf Recht bei. Was damals noch reines persönliches Interesse war, entwickelte sich schnell zu einer Leidenschaft und sollte über 20 Jahre zu einer beruflichen Tätigkeit des heute 65-Jährigen werden.

Von Allan Bastin

Herbert Felten ist der Inbegriff eines Vereinsmenschen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.