„Hannah Arendt auf der Bühne“: Haltung einnehmen und Farbe bekennen

Agora

Mit ihrem neuen Stück „Hannah Arendt auf der Bühne“ möchte Agora Eltern dazu bewegen, mit ihren Kindern ab etwa zehn Jahren ins Theater zu gehen. | Foto: Luka Hennen

Winter 1975 in New York. Hannah Arendt arbeitet am dritten Band ihres Buches „Vom Leben des Geistes“. Es wird ihr letzter Arbeitstag sein… Dann tritt ihr, als ihr Spiegelbild, das kleine Mädchen Hannah entgegen. Und durchbohrt sie mit Fragen. Bis sie schließlich mit dem Kind ins Theater geht.

Von Oswald Schröder

Genau

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.