Zwei Mädchen in Ans von Einbrechern geschlagen und gefesselt

Überfall

Illustrationsbild: dpa

Zwei maskierte und bewaffnete Personen sind am Samstagabend gegen 19 Uhr in ein Wohnhaus in Ans eingedrungen und haben zwei anwesende Teenager bedroht.

Laut Angaben der Staatsanwaltschaft von Lüttich wurden die beiden 13 und 16 Jahre alten Mädchen von den Tätern geschlagen und gefesselt. Die Eindringlinge durchsuchten das Haus, ehe sie mit einem Handy, einem Computer und Kleidungsstücken als Beute flüchteten. Nachbarn wurden auf den Vorfall aufmerksam, weil der Hund der Familie, der sich draußen befand, heftiger als üblich bellte. Die Einbrecher kamen davon, die Mädchen konnten sich aus eigenen Stücken von den Fesseln befreien.

Kommentare sind geschlossen.