Verviers: Verdächtiger bleibt nach Messerstecherei in Haft

Tötungsdelikt

Am Dienstag hat die Ratskammer von Verviers den Haftbefehl gegen den jungen Mann verlängert, der verdächtigt wird, am vergangenen Freitag einen 43-jährigen Mann bei einer Messerstecherei in Verviers getötet zu haben (siehe GE vom Montag).

Der Verdächtige hat ivorische Wurzeln. Er leugnet die Tat. Mit ihm waren am Samstag drei weitere Verdächtige festgenommen worden, sie wurden jedoch wieder freigelassen. „Die Ermittlung, auch was die anderen drei Männer betrifft, dauern an“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Leiche des Opfers wurde am Montag obduziert. (belga)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.