Forscher züchten resistenten Weizen

Wissenschaft

Zwei Wissenschaftler im Gewächshaus: Professor Ralph Panstruga und Mitarbeiterin Anja Reinstädler untersuchen Weizen.
Zwei Wissenschaftler im Gewächshaus: Professor Ralph Panstruga und Mitarbeiterin Anja Reinstädler untersuchen Weizen. | Foto: Peter Winandy

Forschern der RWTH ist im Kampf gegen den Mehltau-Pilz ein entscheidender Durchbruch gelungen. Sie haben durch gezieltes Kreuzen eine Weizenlinie als Ausgangsmaterial für die Entwicklung von neuen Sorten gezüchtet, die gegen den Pilzbefall resistent ist.

Die Forschungsergebnisse werden Saatguthersteller und Landwirte aufhorchen lassen. Denn der Mehltau ist weltweit

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Ihr GrenzEcho

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *