Puppenspielerin verabschiedet sich nach über 30 Jahren vom Öcher Schängche

Kultur

Hildegard Barner und ihr „laache Pöppche“, das Jretchen in der Stadtpuppenbühne Öcher Schängche. | Foto: Stadt Aachen/Andreas Herrmann

Beide sind sie waschechte „Öcher Mäddcher“, fröhlich, charmant, bodenständig und vor allen Dingen nicht auf den Mund gefallen – die Stabpuppe Jretchen und ihr menschliches Alter Ego, die Puppenspielerin Hildegard Barner.

Fast 34 Jahre lang hat Hildegard Barner das Jretchen als Stammpuppe in der Stadtpuppenbühne Öcher Schängche gespielt. Jetzt

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.