Kamelle für sechs Karnevalsgruppen

Wettbewerb

Dieses Jahr wird es ganz schön orange beim Rosenmontags- und Kinderzug. Grund sind 75 000 Tüten hochwertige Gummibären, die die glücklichen Gewinner des Karnevalsförderpreis „STAWAG Alaaf“ werfen werden. 32 Karnevalsvereine, Schulen, Kindergärten und Initiativen hatten sich zuvor bei dem Online-Wettbewerb für Wurfmaterial für den Aachener Karneval beworben. 44.000 Menschen haben mitgemacht und mit ihrer Stimme ihren Verein bis zum letzten Tag des Wettbewerbs unterstützt.

„Aller guten Dinge sind drei“, freut sich Wilfried Ullrich, Vorstand der STAWAG. „Unser Wettbewerb STAWAG-Alaaf findet bereits zum dritten Mal statt. Schon lange sind wir im Karneval aktiv und unterstützen einige der großen und kleinen Vereine. „

Am 2. Februar 2018 endete der Wettbewerb. Die meisten Stimmen fielen auf ie Gruppen OGS Vaalserquartier (30.000 Tütchen, 1. Platz), KGS Hanbruch (20.000 Tütchen, 2. Platz), Kaiser-Karls-Gymnasium (10.000 Tütchen, 3. Platz), In Aachen ist der Teufel los und wir sind mittendrin (5.000 Tütchen, 4. Platz) und die Kleebach-Schule (5.000 Tütchen, 5. Platz). Die STAWAG konnte auch ihr Versprechen der Sonderpreise einlösen, sofern die Marke von 3 500 Fans auf der Facebook-Seite der STAWAG erreicht wird. Per Losentscheid ging der Sonderpreise mit 5 000 Tütchen an den KG Oecher Jonge 1950 e.V.

Teilnehmen konnten alle Vereine, Gruppen und Initiativen, die sich bis zum 30. Januar 2018 beim Online-Wettbewerb „STAWAG Alaaf“ angemeldet hatten. Dann wurde bis zum 30. Januar abgestimmt, bis zum 1. Februar fand ein Finale unter den zehn Bewerbern mit den meisten Stimmen statt. (red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.