Freundschaft wird in Aachen besiegelt

Vertrag

Der Termin für die in Aachen geplante Unterzeichnung eines neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags am 22. Januar durch die deutsche Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron stößt auf Kritik. Für denselben Tag hatten das deutsche und das französische Parlament die Beratung eines deutsch-französischen Parlamentsabkommens geplant. Nun müssen die Volksvertretungen den Termin verschieben.

Der jetzt gebilligte Élysée-Nachfolgevertrag soll in Aachen feierlich unterzeichnet werden — und zwar auf den Tag genau 56 Jahre nach dem Élysée-Vertrag, mit dem der frühere Bundeskanzler Adenauer und der damalige französische Präsident De Gaulle am 22. Januar 1963 die Freundschaft der einst verfeindeten Länder besiegelt hatten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.