Festnahmen im Bikermilieu

Kriminalität

Im Zusammenhang mit Ermittlungen zu Rockergruppen sind am Dienstagabend in der Provinz Limburg zwölf Menschen festgenommen worden. Zuvor hatte es mehrere Durchsuchungen gegeben, hieß es vonseiten der Kriminalpolizei. Dabei seien unter anderem 50 Waffen, Drogen, kugelsichere Westen sowie Gegenstände mit Bezug zum Nationalsozialismus beschlagnahmt worden. Unter den Waffen hatte sich auch ein Raketenwerfer befunden. Zehn der Festgenommenen seien Mitglieder des international operierenden Motorradklubs Hells Angels, hieß es. Ein Untersuchungsrichter entscheidet nun darüber, ob gegen die festgenommenen Personen Haftbefehl erlassen wird. Die Hausdurchsuchungen wurden auf Anweisung der Staatsanwaltschaft von Limburg im Rahmen föderaler Ermittlungen gegen Motorradklubs durchgeführt. Insgesamt 18 Durchsuchungen hatte es in der Provinz Limburg gegeben, hauptsächlich in Clubheimen der Hells Angels in Genk und Lanaken. (dpa/belga)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.