Enkel fand Großeltern tot auf

Tragödie

Wie die Lütticher Tageszeitung „La Meuse“ berichtet, hat am Montagmorgen ein junger Mann seine Großeltern in deren Wohnung in Herstal tot aufgefunden. Da er seit Längerem nichts von ihnen gehört hatte, begab sich der 22-Jährige zu deren Wohnung in der rue Louis Demeuse.

Dort stellte er fest, dass der Briefkasten seit geraumer Zeit nicht gelehrt worden war. Nachdem sein Läuten und Pochen unbeantwortet geblieben waren, kontaktierte er weitere Familienmitglieder sowie die Polizei. Letztere öffnete die Tür zur Wohnung, in der die beiden Großeltern tot aufgefunden wurden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um eine natürliche Todesursache handelt. (red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.