Buntes Kürbis-und Apfelfest in Kommern

Natur

„Der Kürbis ist die älteste Kulturpflanze der Welt und im botanischen Sinne auch die größte Beere der Welt, es gibt sie in allen möglichen Farben und Formen“, schwärmt Helga Weiermann. Sie organisiert das Kürbis- und Apfelfest in Kommern, das am Sonntag, 23. September, von 11 bis 17 Uhr, den Besuchern wieder eine große Vielfalt der herbstlichen Ernten bietet.

Der Naturschutzbund informiert und präsentiert Birnen, Pflaumen und alte ungespritzte Apfelsorten der Streuobstwiesen, die heute in den Supermärkten nicht mehr angeboten werden.

Der Obstwiesenverein Renette bringt seinen echten Nordeifeler Obstler mit, der aus Birnen, Pflaumen und Äpfeln von den Streuobstwiesen gebrannt wurde, sowie Obstsäfte, die ohne Zusätze oder Konservierungsstoffe hergestellt wurde.

Eine Kürbis-Suppenverkostung wird den Besuchern von den Eifler Landfrauen angeboten, aber auch Kürbiskuchen und Kürbiswaffeln.

Zudem werden diverse Honig- und Marmeladensorten, Dörrobst, Nüsse, Quitten und die Produkte der Eifeler Landfrauen an den Markständen angeboten.

(red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.