Blutbad an der Place Saint Lambert: Mindestens vier Tote und 123 Verletzte nach Schießerei

33-jähriger Attentäter neben zwei Jugendlichen von 15 und 17 Jahren sowie einer 75-jährigen Frau unter den Toten - Motiv des Mannes unklar

Im Hof des Justizpalastes wurde eine medizinische Notaufnahme eingerichtet, wo die Opfer betreut wurden, bevor sie in ein Krankenhaus gebracht wurden.

Nach einem tödlichen Anschlag mitten im Weihnachtstreiben steht nicht nur Lüttich unter Schock: In der Innenstadt – in unmittelbarer Nähe zum Justizgebäude an der Place Saint Lambert – hat gestern Mittag ein 33-Jähriger Handgranaten gezündet und wild um sich geschossen. Vier Menschen starben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Einer davon war

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.