Alemannia läuft mit Stop-Tihange-Trikots auf

Fussball

Alemannia setzt ein Zeichen gegen Tihange. | Foto: Alemannia Aachen

Zum Regionalligaspiel gegen Köln II läuft Alemannia Aachen am kommenden Samstag vor erwarteten über 20.000 Zuschauern mit Sondertrikots auf. „Stop Tihange“ seht auf den in limitierter Anzahl produzierten Hemden.

Damit möchte der Viertligist ein Zeichen gegen den weiteren Betrieb des Atommeilers von Tihange setzen.

Direkt im Anschluss an das Spiel gegen die Zweitvertretung des 1. FC Köln werden fünf Trikots im Business-Bereich des Stadions an die Sponsoren und Partner versteigert. Einige Trikots kommen ab Montag im Online-Auktionshaus Ebay unter den Hammer. Alle Erlöse spendet die Alemannia anschließend an die grenzüberschreitende Initiative „Stop Tihange“. Die exklusiven Sondertrikots gibt es nicht im Fanshop zu kaufen.

    1. Mit Polemik werden Sie das Problem Tihange nicht lösen und es ist ein Problem,denn im Falle eines GAUs könnte Eupen und Umgebung für immer unbewohnbar werden.

Kommentare sind geschlossen.