560 Mitarbeiter in Stolberg von Unternehmensverkauf betroffen

Kupferhütte

Eine Rolle mit Kupfer-Gießwalzdraht steht in einer Halle des Kupferkonzerns Aurubis in Hamburg. | Foto: Bodo Marks/dpa

Die Kupferhütte Aurubis will sich von einem größeren Unternehmensbereich mit 1,3 Milliarden Euro Umsatz und damit mehr als einem Viertel ihrer Mitarbeiter trennen. Aurubis stehe mit den familiengeführten Wieland-Werken in Ulm in fortgeschrittenen Verhandlungen um den Verkauf des Segments Flachwalzprodukte, teilte der Konzern am Montag in Hamburg mit.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.