Die Gemeinde Raeren ehrt ihre Sportler

Sportlerehrung

Die Geehrten auf einem Blick | Foto: Griseldis Cormann

In der Mehrzweckhalle Hauset wurden am Freitagabend herausragende Sportler aus der Gemeinde Raeren und aus den Sportklubs der Ortschaften in den Mittelpunkt gerückt.

Im Rahmen dieser Feierstunde präsentierte auch der Taekwondo-Club „Imoogi“ sein Können. Die Eynattener brachten alle Altersklassen und Niveaus auf die Bühne. Nach der 20-minütigen Vorstellung übernahm Sportschöffe Joachim Van Weersth: „Ich bedanke mich bei allen, die Verantwortung tragen und die Jugendlichen auf die Erfolgsspur bringen.“ Er betonte auch, dass es heutzutage nicht mehr selbstverständlich sei, die vielen Stunden der Fahrzeit als Eltern auf sich zu nehmen.

Anschließend erhielten nacheinander elf Einzelsportlerinnen und Einzelsportler und sieben Mannschaften die Aufmerksamkeit, die ihnen aufgrund der Erfolge der beiden vergangenen Jahre gebührte. Übrigens: Hervorgehoben als Sportler des Jahres wurde niemand. Der Respekt gilt vom Amateurfußball über Turnen, Schach und Karate bis hin zum Kegeln, Triathlon und Laufen wahrhaftig allen. „Wir haben mehrere belgische Meister in diesen Reihen. Ich finde das für eine ländliche Gemeinde schon Wahnsinn“, äußerte sich der Van Weersth gegenüber dem Grenzecho. (gris)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.