Gasflasche in einem Montzener Wohnhaus explodiert

Unfall

Das Innere des Wohnhauses wurde durch die Druckwelle  komplett zerstört.
Das Innere des Wohnhauses wurde durch die Druckwelle komplett zerstört. | Foto: David Hagemann

Am Montagmorgen ist es in einem Wohnhaus in Montzen zu einer Explosion gekommen. Eine Gasflasche war explodiert.

Von Cynthia Lemaire

Die Explosion ereignete sich gegen 9 Uhr in der rue du Bois in Montzen. Eine Gasflasche von 112 Litern Fassungsvermögen explodierte auf der Terrasse an der Rückseite des Gebäudes. Das Innere des Wohnhauses wurde durch die Druckwelle  komplett zerstört, es kam allerdings nicht zum Einsturz. Drei der Nachbarhäuser wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Fenster zersprangen und Ziegel lösten sich vom Dach.

Der Bewohner war gewarnt worden, dass in seinem Garten ein Feuer entstanden war und war dabei, das Gebäude zu verlassen, als die Gasflasche explodierte. Er wurde leicht verletzt und sicherheitshalber ins Eupener Krankenhaus gebracht. Die Ehefrau des Mannes war bereits auf der anderen Straßenseite, als das Unglück geschah.

Die Bleyberger Feuerwehr war im Einsatz und kümmerte sich um die Stabilisierung Hauses. 300 Meter von dem Haus entfernt wurde eine zweite Gasflasche gefunden, die bei der Explosion in die Luft geschleudert worden war.

Gasflaschen-Explosion in Montzen

Alle Bilder ansehen
  • dh20161017h20161017_hagemann_0077
  • dh20161017h20161017_hagemann_0092
  • dh20161017h20161017_hagemann_0096
  • dh20161017h20161017_hagemann_0111
  • dh20161017h20161017_hagemann_0114
  • dh20161017h20161017_hagemann_0120

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *