Unterstädter kämpfen um ihren Spielplatz

Bürgerinitiative

Hoffen auf ein Einlenken der Eupener Stadtverantwortlichen in Sachen Hillpark: die Anwohner Jan Croé, Hermann Nix, Irene Hermanns und Anna Janzen (von links). | Foto: David Hagemann

Ohne kommunalen Raumordnungsplan keine Neugestaltung der Unterstadt. So lautet die einfache Rechnung. Eine Bürgerinitiative äußert nun aber Einwände. Sie befürchtet den Verlust von öffentlichen Grünflächen entlang der Hill. Innerhalb weniger Tage hat sie bereits 700 Unterschriften gesammelt.

Von Martin Klever

„Uns geht es um die Sache, nicht um politischen Protest. Wir wollen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.