Schwierigkeiten bei der Verständigung

Justiz

Schleppend begann am Montagmorgen am Eupener Strafgericht das Verfahren gegen zwei junge Männer „jugoslawischer“ beziehungsweise romanischer Herkunft, die sich wegen Einbruchsdiebstählen verantworten mussten.

Da das Gericht davon ausgegangen war, dass beide Angeklagten der serbischen Sprache zumindest teilweise mächtig sind, war eine Dolmetscherin bestellt und die beiden Angeklagten aus dem

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.