Shqiprim Thaqi an der Spitze von Ecolo

Europawahlen

Shqiprim Thaqi heißt der Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahlen in der DG. | Foto: Ecolo

Ecolo Ostbelgien hat die Liste für die Europawahlen in der DG präsentiert. Die Partei geht mit einem „grenzenlos grünen“ Spitzenkandidaten an den Start: Shqiprim Thaqi ist 31 Jahre alt und lebt in Eupen.

Zurzeit arbeitet er für die Schweizer Botschaft im EU-Parlament. Europathemen seien ihm also nicht nur durch sein Privatleben gut bekannt, hieß es. „Ich möchte mich für ein grünes Europa einsetzen: Die Grünen arbeiten über die Grenzen hinweg miteinander für die selben Ziele zusammen. Ich habe noch keine Partei kennengelernt, die so sehr an einem Strang zieht. Zusammenarbeit für gemeinsame Ziele braucht Europa genauso, wie grüne Themen und Nachhaltigkeit“, so Ecolos Spitzenkandidat in einer Mitteilung. Die Grünen seien für Europa. Jedoch müsse es ein Europa für die Bürger sein. Neben wirtschaftlichen Vorteilen müsse man sich in Zukunft klar für mehr soziale Sicherheit einsetzen. Europa bedeute Vielfalt. Eine Vielfalt, die erhaltens- und schützenswert sei. Gleichermaßen in Bezug auf die verschiedenen Kulturen und auf unsere Natur: „Uns und unseren Kandidaten liegt die Zukunft unserer Erde am Herzen, denn das Klima kennt keine Herkunft. Länderübergreifend können wir größerer Schritte in die richtige Richtung und zur Rettung unseres Planeten gehen. Die Klimamärsche zeigen die Notwendigkeit politischen Handelns auf“, so die Grünen. Dazu zähle auch die Investition in eine ökologische Landwirtschaft. „Wir müssen gemeinsam gegen Konzerne angehen, um Glyphosat und andere Gifte von unseren Feldern und aus unserer Ernährung zu verbannen.“ Weitere Themen wie Ernährung, Mobilität, Energiewende, Digitalisierung und Migration müssten in Zukunft thematisiert werden. Auf der Ersatzliste der Grünen kandidieren folgende Personen: Martin Hendges (Gemeinde Eupen), Sabine Donath (Kelmis), Uli Deller (Raeren), Franziska Franzen (Eupen), Christophe Voss (Burg Reuland) und Christine Baumann (St.Vith). (red/sc)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.