Sechs WM-Spiele in sieben Tagen: Jürgen Reinker aus Eupen auf der Suche nach dem Kick

Freizeit

Wenn Jürgen Reinker von seinen Eindrücken aus Russland berichtet, leuchten seine Augen und sein Mundwerk klappt ununterbrochen auf und zu. Man spürt sofort: Der Mann ist mit voller Leidenschaft bei der Sache. „Ich bin eben Fan“, sagt er selbst mit einem Augenzwinkern. | Foto: Carsten Lübke

Wenn es um Fußball geht, bezeichnet sichJürgen Reinker als bekloppt – und damit trifft der 52-Jährige voll ins Schwarze. Denn seit 1988 ist der gebürtige Münsteraner, der in Eupen lebt, in Europa auf der Suche nach dem ganz persönlichen Kick. Sein letzter Trip führte ihn zur Fußball-WM nach Russland, wo

Von Carsten Lübke

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.